Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Veranstaltungen und Konferenzen

Archiv ab 2016

Veranstaltungen 2018

 


 

 

Archiv Veranstaltungen 2017

12.-13. Januar 2017, Berlin
Vom 12.-13. Januar 2017 war Nicole Schmidt als AutomationML-Expertin nach Berlin zu einem Treffen von zwei internationalen Standardisierungs-Arbeitsgruppen - Data models for smart manufacturing (IEC/SC 65E/AHG 1) und Digital Factory (IEC/TC 65/WG 16) - eingeladen. Sie informierte über aktuelle Entwicklungen und Potentiale des Datenaustauschformates AutomationML für Produktionssysteme.

1. Februar 2017
Erfolgreicher Abschluss des Standardisierungsvorhabens DIN SPEC 16592
Mitarbeiter des CVS - Arndt Lüder und Nicole Schmidt- haben erfolgreich die Standardisierung der DIN SPEC 16592 fachlich begleitet und zum Abschluss gebracht. Die Norm beschreibt, wie AutomationML mittels OPC UA übertragen werden kann. Damit es u.a. möglich, offline Information aus der Entwurfsphase von Produktionssystemen mit online/Laufzeitinformationen zu verknüpfen. Das kann ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Industrie 4.0 sein.


20. Februar 2017
Kick-off Meeting Projekt INTEGRATE


22. Februr 2017
Kick-off Meeting Projekt "Elektrisch betriebener autarker Kühltrailerprototyp mittels Trailerrekuperation“


27. Februar – 3. März 2017, Finnland, Espoo
Kick-off-Meeting für IEC-Standardisierungsvorhabens IEC 62714-4
zur Austauschbarkeit unterschiedlicher abstrakter Logikbeschreibungen, die beim Entwurf von Produktionssystemen entstehen, mit dem Datenaustauschformat AutomationML

nis_iec_espoo


3.-5. März 2017, Lemgo, CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) e. V.
Teilnahme am FactoryHack

Vom 03.-05.03.2017 lud der CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) e. V. Programmierer und Entwickler zum FactoryHack nach Lemgo ein. Den Teilnehmern bot sich die Möglichkeit, innovative Ideen an realen industriellen Anlagen der SmartFactoryOWL umzusetzen. Ronald Rosendahl beteiligte sich für das IAF in einer 4köpfigen Gruppe, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Möglichkeiten der technischen Unterstützung durch consumer hardware am Arbeitsplatz auszuloten. Dazu wurde die kreativ übertriebene Idee gefasst, einen Montagearbeitsplatz für eine stark sehbehinderte Arbeitskraft zu ertüchtigen. Entstanden ist ein Assistenzsystem, das den Arbeiter im Training des formal in PAP beschriebenen Arbeitsablaufs durch sprachliche Ausgabe (text to speach), die Orientierung am Arbeitsplatz durch akkustisches (In-Ears) und taktiles Feedback (Vibration einer Smart Watch) sowie die Interaktion durch Sprach- und Gestenerkennung unterstützt. Zur Überprüfung der korrekten Ausführung des Montageprozesses im produktiven Einsatz wurde ein kamerabasiertes Gestenerkennungssystem eingesetzt, welches im Fall einer Fehlhandlung das aus dem Training bekannte Assistenzsystem aktiviert und den Arbeiter bei der Lösung des Fehlers unterstützt. Das System konnte für einen fiktiven Arbeitsprozess mit 4 Bauteilen und 6 Montageschritten erfolgreich getestet werden.

factoryhack3     factoryhack2

Industriellen Anlagen der Halle des e,V, SmartFactoryOWL

factoryhack1

Entwickelte Testumgebung Montagearbeitsplatz für eine stark sehbehinderte Arbeitskraft


23. März 2017, Karlruhe
Kickoff Projekt INTEGRATE
Am 23. März fand beim  Forschungszentrum Informatik (FZI) in Karlsruhe das Kickoff der jeweils vom FZI und IAF geleiteten Arbeitspakete im Rahmen des Projekts INTEGRATE statt. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Plattform für kooperatives, unternehmensübergreifendes Engineering. Die Integration soll über lose gekoppelte Serviceschnittstellen den objektorientierten Datenaustausch unterstützen sowohl für den Austausch von Planungsdaten als auch für die Einbindung und Auswertung von Laufzeitdaten.

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) innerhalb des Technologieprogramms "PAICE Digitale Technologien für die Wirtschaft" gefördert und vom Projektträger „Informationstechnologien / Elektromobilität“ im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Köln betreut.

integrate_2  INTEGRATE Arbeitsgruppe des FZI und IAF


24.-28. April 2017, Hannover
Hannover Messe Industrie 2017
Exponat: AutomationML Demonstrator


3.-4. Mai 2017, Magdeburg
AutomationML-Workshop

Im Rahmen des Forschungsprojekts "AutomationML 4.0" hat das CVS am IAF den AutomationML-Workshop zu sich eingeladen. Der alle zwei Monate stattfindende Workshop ist eine wichtige Austauschplattform zur Entwicklung und Promotion von AutomationML-relevanten Themen innerhalb des AutomationML e.V. An der zweitägigen Veranstaltung beteiligten sich 19 Workshopteilnehmer unterschiedlichster Unternehmen, z. B. Daimler, ABB, Siemens, Mitsubishi und Volkswagen.
weiter Infos: http://www.automationml.org


5. Mai 2017, Barleben
5. Tag der Elektromobilität Sachsen-Anhalt
Veranstalter: Cluster MAHREG Automotive
Präsentation von elektromobilen Forschungsfahrzeugen

favorit1aDas IAF präsentierte auf dem 5. Elektromobilitätstag Sachsen-Anhalt am 5. Mai 2017 in Barleben erstmalig seine elektromobile Forschungsplattform "Dreirädriges Leichtkraftfahrzeug". Die Fahrzeugumrüstung wurde innerhalb von 4 Monaten entwickelt und realisiert.

Herzstück ist das Batteriekonzept bestehend aus 30 Lithium-Eisen-Phosphat-Batteriezellen mit einer Kapazität von 7,680kWh und einem Wechseleinschub für die Erprobung verschiedener Batteriezellmodule. Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen luftgekühlten gekapselten Elektromotor. Geladen wird das Fahrzeug innerhalb von 3h an einer normalen 16 A Schuko-Steckdose. Erste Testfahrten wurden erfolgreich absolviert. Im nächsten Schritt wird das Fahrzeug der Leipziger DEKRA zur Zulassung vorgestellt.

Kennwerte:
• Höchstgeschwindigkeit ca. 110 km/h
• Reichweite ca. 150 km
• Energieverbrauch ca. 5 kWh/100 km

IMG_3625   IMG_3624


9./10. Mai 2017, Leipzig
Unser Elektroauto Editha, der ecoCarrier sowie das Dreirädriges Leichtkraftfahrzeug waren wieder zu Gast bei der Leipziger DEKRA als Schulungsfahrzeug für sichere Elektromobilität.


20. Mai 2017, Magdeburg
OVGU-CampusDay 2017

Das IAF präsentierte sein elektromobile Forschungsplattform "Dreirädriges Leichtkraftfahrzeug ZTR" sowie das Elektroauto Editha und einen ecoCarrier. 

Video Youtube


19.-20. Mai 2017, Calbe
Das IAF engagiert sich wiederholt in der berufsbegleitenden Weiterbildung. Innerhalb der Ausbildung zum Fachingenieur Energie der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt bilden wir Ingenieure in den Themengebieten Wirtschaftlichkeitsrechnung, Prozess- und Anlagenoptimierung, Beratungspraxis, Contracting sowie  Projektmanagement aus.
http://www.teutloff-sbk.de/fachingenieur-energie.html


12.-16. Juni 2017, Wernigerode
Vom 12.-14.06.2017 fand an der Hochschule Harz in Wernigerode ein weiteres Standardisierungstreffen für den Normteil IEC 61131-10 statt. Dieser Teil beschäftigt sich mit der XML-Repräsentation von SPS-Programmierprojekten zum Austausch dieser. Nicole Schmidt ist Mitglied in dieser Arbeitgruppe, da das Datenaustauschformat AutomationML diese XML-Repräsentation nutzt, um seine Logikbeschreibungen abzubilden und auszutauschen.

iec_standard_nis_juni17


26.-28. Juni 2017, Bukarest, Rumänien
IEC-Standardisierungsvorhabens IEC 62714-4
zur Austauschbarkeit unterschiedlicher abstrakter Logikbeschreibungen, die beim Entwurf von Produktionssystemen entstehen, mit dem Datenaustauschformat AutomationML

Vom 26.06.-28.06.2017 fand bei der ASRO in Bukarest/Rumänien das zweite Kickoff-Meeting zu einem neuen AutomationML Normteil statt. Er beinhaltet, wie Logikbeschreibungen im Datenaustauschformat gespeichert werden können. Dieser IEC 62714-4 wird von Nicole Schmidt geleitet und vorraussichtlich Ende 2019 fertiggestellt sein. http://www.asro.ro/

iec_bukarest_2017


24.-26. Juli 2017, Emden
IEEE 15th International Conference of Industrial Informatics INDIN'2017
Paper:
Arndt Lüder, Birgit Vogel-Heuser, Nicole Schmidt, Julia Prieler: Metric based modelling of flexibility properties of demonstration plants
Nicole Schmidt, Arndt Lüder: Recovery Planning Method as End-of-Life Support for Production Systems
Ambra Calà, Arndt Lüder, Ana Cachada, Flávia Pires, José Barbosa, Paulo Leitão, Michael Gepp: Migration from Traditional towards Cyber-Physical Production Systems
Olga Meyer, Ambra Calà, Greg Rauhoeft, and Christian Henkel: A harmonized approach for constructing a robust and efficient technology backbone for agile manufacturing systems

Tutorial presentation:
Nicole Schmidt, Ronald Rosendahl: AutomationML and its usage in the industrie 4.0. context

Industry forum presentation:
Capabilities of AutomationML - status quo

Hochschule_Emden-Leer_INDIN2017_Tag2_040       Hochschule_Emden-Leer_INDIN2017_Tag2_172

nicole-indinvotrag2017       ambra-indinvotrag2017


20.-23. August 2017, Xi'an, China
13th IEEE Conference on Automation Science and Engineering CASE 2017
Vom 21. bis zum 23. August 2017 nahm Prof. Lüder vom IAF an der 13. IEEE Conference on Automation Science and Engineering (CASE) in Xi'an in China teil und stellte hier Arbeitsergebnisse des IAF in den Themenfeldern "Entwurfsmuster für agentenbasierte Steuerungssysteme" und "AutomationML und OPC UA zur Umsetzung einer Industrie 4.0 Komponente" vor, die auf weitreichende Resonanz stießen. Zudem wurde auf der CASE angekündigt, dass die nächste CASE Konferenz im August 2018 in München stattfinden und auch vom Prof. Lüder am IAF mitorganisiert werden wird.

Paper:
Arndt Lüder, Miriam Schleipen, Nicole Schmidt, Robert Henßen, Julius Pfrommer: One step towards an Industry 4.0 component
Arndt Lüder, Ambra Calà, Jacek Zawisza, Ronald Rosendahl: Design pattern for agent based production system control a survey

CASE


24.-25. August 2017, Singapore
AutomationML Sommerschule
Veranstalter: German Institute of Science and Technology - TUM Asia Pte Ltd

Vom 24. und 25. August unterrichtete Prof. Lüder im Rahmen einer Sommerschule der TUM Asia am Politechnikum in Singapur im Themenfeld AutomationML und die Realisierung von Industrie 4.0 Komponenten. Die 31 Teilnehmer dieser Sommerschule kamen dabei aus verschiedensten Unternehmen und Forschungseinrichtungen Singapurs und hatten spezifisches Interesse an der Entwicklung der Industrie 4.0 in Deutschland und den Methoden, mit denen deutsche Ingenieure diesen Problembereich angehen wollen und werden. In einer sehr kollegialen Atmosphäre wurden dabei die Spezifika der Industrie in beiden Ländern sowie mögliche kooperative Vorhaben insbesondere in der Standardisierung diskutiert.

sommerschule singapour1

 

sommerschule singapour2

 


3.-7. September 2017, Hamburg
International conferences  Advances in Production Management Systems APMS 2017
Im Rahmen der APMS-Konferenz, die dieses Jahr in Hamburg stattfand und sich schwerpunktmäßig mit der Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Produktionssystemen befasste, stellten die Magdeburger Forscher Ihren Evaluierungsansatz zur Ermittlung der Strukturgüte von Produktionssystemen vor.

Paper: Matthias Heinicke; Ulf Bergmann: Approach for the Evaluation of Production Structures

ub_bremen_sept17


13. September 2017, Leipzig
Exkursion BMW - japanische Gaststudenten
 

Vom 31.08. bis 15.9. diesen Jahres haben 20 Studierende und 3 Professoren der Niigata Universität und des Niigata Institute of Technology die Universität Magdeburg im Rahmen einer Sommerschule besucht. Unter Mitwirkung des IAF konnten sie sich mit Sprache, Kultur und Bildungssystem in Deutschland allgemein als auch der Forschung und Lehre an unserer Universität vertraut machen. Teil des Programmes waren unter anderem eine Laborbesichtigung, ein Besuch am Werner-von-Siemens Gymnasum und ein Besuch bei BMW in Leipzig. Bei letzterem konnten die japanischen Studierenden mit einer Roboterzelle das Ergebnis einer am IAF betreuten Bachelorarbeit genauer betrachten und konnten sich darüber informieren, wie im Rahmen des neu an der FMB geschaffenen Studienganges "Systems Engineering for manufacturing" auch für sie Studium und Industriekooperationen in Deutschland möglich sind.


27.-28. September 2017, Magdeburg
13. Magdeburger Maschinenbautage MMT2017
Arndt Lüder, Jacek Zawisza, Rebecca Habermann: Agentenbasierte Steuerung eines dynamischen Routenzugsystems für die werksinterne Materiallogistik einer Automobil-Endmontage
Nicole Schmidt, Arndt Lüder: End-of-Life Support for Production Systems
Mohammad Rostami, Arndt Lüder: Complexity management in production planning processes


9. November 2017, Magdeburg
Arbeitstreffen „eCl@ss in AutomationML“

Am 09.11.2017 trafen sich die Mitglieder des AutomationML e.V.  Arbeitsgruppe mit dem Thema „eCl@ss in AutomationML“ in Magdeburg am IAF. Hauptthema des Treffens war die geplante Überarbeitung des Whitepapers „AutomationML and eCl@ss Integration“, um das bestehende Dokument an die neusten Entwicklungen im eCl@ss Standard anzupassen.

Die Otto-von-Guericke-Universität ist eines der Gründungsmitglieder des AutomationML e.V., der sich mit der Entwicklung eines Datenaustauschformates für Anlagendaten beschäftigt. Weitere Informationen zur Arbeit des AutomationML e.V. finden Sie online unter www.automationml.org


28.-30. November 2017, Nürnberg
SPS IPC Drives  Stand des AutomationML e.V. 

Vom 28.11.2017 bis zum 30.11.2017 haben Mitarbeiter des CVS den Messestand des AutomationML e.V. auf der Fachmesse SPS IPC Drives in Nürnberg betreut. Das Team um Prof. Arndt Lüder präsentierte live auf der Messe, wie AutomationML mit OPC UA verwendet werden kann. Zudem konnten viele bestehende Kontakte gepflegt und neue Kontakte etabliert werden.

Weitere Informationen zu AutomationML finden Sie unter www.automationml.org.

spsdrive2017


29. 11. 2017, SPS IPC Drives 2018, Nürnberg, VDMA-Forum, Halle 3, Stand 668
Podiumsdiskussion: Engineering 4.0

Im Rahmen der von der etz-Redaktion moderierten Podiumsdiskussion Engineering 4.0 – Anwenderdefinierte Datenplattformen, skalierbar von „Manuell“ bis „Serverlösung“ wurden vor dem Hintergrund des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsprojekts „INTEGRATE - Offene Dienste-Plattform für Durchgängiges Engineering und 3DTechnologien“, zusammen mit dem VDMA-Einheitsblatt 66415 „Universelle Anwender-Datenbasis“, dem Datenaustauschformat Automation-ML und serverbasierten Austauscharchitekturen Kombinationen von Technologien und Methoden diskutiert, die neue Lösungsansätze versprechen. Die beteiligten Fachleute arbeiteten wesent­liche Erfordernisse aus der Anwendungspraxis „vom KMU bis zum Großkonzern“ heraus, die den aktuellen Entwicklungsstand in diesem Bereich darstellen und diskutierten, welche Richtungen Forschung und Entwicklung in Zukunft einschlagen können.

Teilnehmer: Dr. Michael Hoffmeister (Festo AG & Co. KG), apl. Prof. Arndt Lüder (Automation-ML e. V.), Heinrich Steininger (Logi.cals GmbH) sowie Dr. Lorenz Hundt (Inpro Innovationsgesellschaft für fortgeschrittene Produktionssysteme in der Fahrzeugindustrie mbH).

etz - elektrotechnik&automation: Podiumsdiskussion Engineering 4.0


 

Letzte Änderung: 14.03.2018 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Aktuelles am Lehrstuhl

Wir informieren regelmäßig

online


am Campus
  • Bildschirm Mitteleingang G10
  • Aushänge am Lehrstuhl (G10 / 4. Etage)